Peter Matzka, Aileen Dullaghan, Solveig Nordmeyer, Martin Kraushofer © Thomas Resch; Eva Teimel © Stephan Polzer
Beethoven und Schönberg
Mitglieder des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien • Eva Teimel
Gesprächskonzert
Arnold Schönberg Center
Montag, 21. Juni 2021
19.30 Uhr
Konzertdauer: ca. 90 Minuten (keine Pause)
Peter Matzka, Aileen Dullaghan, Solveig Nordmeyer, Martin Kraushofer © Thomas Resch; Eva Teimel © Stephan Polzer
 

Mitglieder des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien
  Peter Matzka Violine
  Aileen Dullaghan Violine
  Martin Kraushofer Viola
  Solveig Nordmeyer Violoncello
Eva Teimel Moderation

Arnold SCHÖNBERG Streichquartett Nr. 3 op. 30
Ludwig van BEETHOVEN Streichquartett Nr. 15 a-Moll op. 132

Eintritt frei (Anmeldung erforderlich)

Ludwig van Beethoven war für Schönberg der Inbegriff eines Vorbilds – in seinen Lehrwerken ist dessen Schaffen verbindliches Beispiel kompositorischer Praxis. Zugleich war der Wiener Klassiker ein Avantgardist seiner Zeit: Beethovens spätes Streichquartett bricht mit den Konventionen der Gattung. Schönbergs Opus 30 bleibt den überlieferten Formen treu, überträgt sie mit der Zwölftonmethode jedoch in die Klangwelt des 20. Jahrhunderts.

Kooperation Arnold Schönberg Center, RSO Wien und RadioKulturhaus
Im Rahmen der Kammermusikreihe des RSO Wien »Aus nächster Nähe«

Dieser Event ist voll ausgebucht